meine
Lebenszerstörung
I    
  0 Inhaltsübersicht - diese Webseite ist so kurz wie möglich, na ja, ab 6 vielleicht doch nicht
  0 Inhaltsübersicht - diese Webseite ist so kurz wie möglich, na ja, ab 6 vielleicht doch nicht
  1 die Lebenszerstörung
  2 das Sozialgericht in Nürnberg
  3 Kontaktaufnahmen erbeten
  4 Bayerischer Bürgerbeauftragter:
  5 Ersatzpfad Zentroblast und Zentrozyt
  6 Geschmackssinn seit August 2020 weg, Riechen normal. Erstimpfung erfolgte.
  7 Lifestyle auf ein höheres Zivilisationslevel liften.
  8 Milieuschäden strangulieren die Menschheitsentwicklung durch Fron-Generatoren (Arbeitsgesetze).
  9 Verteilungsirrsinn
10 Beispiel Christentum als religiöse Psychodroge
11 Lösung aller Menschheitsprobleme
12 Grundrechte und behördlich ermöglicht bürgerliche Webkommunikation als Allgemeingut
13 Zusatz zum Erstellen dieser Seiten bei Interesse:



   0 Inhaltsübersicht - diese Webseite ist so kurz wie möglich, na ja, ab 6 vielleicht doch nicht
  1 die Lebenszerstörung
Mit 17 Jahren wirkte 1968 eine der 3 kleinen Strahlenquellen im Klinikum Amberg/Oberpfalz wegen linker Großzehnagelmykose 1 bis 2 Minuten in meine Füße ein.
Das in kleinen schwarzen dreh- und schwenkbaren Deckengeräten mit abnehmbaren Verschlusskappen versteckte Tatinstrument: hochradioaktive Strahlenquelle (HRQ) Darunter stand jeweils ein Fußpodest.
Damit erfolgte die Chromosomentranslokation des Zentrozyt, ein peripherer Lymphozyt.
Sie waren durch die Gewerbeaufsicht Regensburg staatlich zugelassen.
Dort wurde bei meinem Erstanruf etliche Sekunden laut geflucht und aufgelegt.
Nach etwa 15 Jahren zerstörte der Befallsaufbau den Beruf. Die 90er Jahre waren eine einzige berufliche Katastrophe.
2000 wurde ich unerkannt lymphombewirkt als Ing. erwerbsunfähig.
Zuvor wurde erkannt: "Du bist ein Mann ohne Morgen."
Eine Arbeitsamts-Ärztin untersuchte mich zweimal - Rachen, Puls und Blutdruck: "Ich kann an Ihnen nichts feststellen."
2006 nach 38 Jahren die Diagnose im Stadium IV a durch klinische Beckenkammpunktion bei Schmerzschreien.
Leukämische Ausschwemmung in das Knochenmark, im Liegen schmerzhafte Milzüberdehnung, alle Lymphregionen stark geschwollen, auch am Hals und im Nacken, Nachtschweiß.
Experten bestätigten die Verlaufsdauer bis zu dem Höchststadium.
2006 6 mal (2tägig zusammen mit Rituximab im Monatsabstand) Bendamustin (diese mutagene und karzinogene Alkylanzie kippte den Subtyp in den Zentroblast und folterte mich 5 Jahre, wird als Sequestrierung von Toxinen bezeichnet) und insgesamt 26 mal der nebenwirkungsfreie Antikörper Rituximab (zuletzt 2016). Der Kollege der Ärztin zu der Chemo: "Der Subtyp kann kippen." Mir wurde sie zugewiesen, weil die AOK kein Rituximab finanzieren wollte. Ich musste per "Zufallsgenerator" (Ärztin) an einer Studie (StiL) teilnehmen, um Antikörper erhalten zu können. Der Studienleiter warnte mich zuvor in einem 15 minütigen Anruf 4 mal mit dem Begriff "Komorbidität". In Todesangst wurde ich gezwungen, die Chemo zu unterschreiben. Sie war durch zu Beginn 7 mal zusätzlich Rituximab im Wochenabstand vermeidbar, erklärte mir ein Privatdozent. Aus Kostengründen wurde ich chemisch gefoltert und dadurch mit dem aggressiveren Subtyp Zentroblast befrachtet.
Dieser Staat kann äußerst gefährlich sein: 2 Non-Hodgkin-Lymphome und Lebenszerstörung.
Außerhalb des Infusionsraums keine Medikamente.
Vor Ort personalisierte Antikörper könnten Krebs eliminieren. Durch deren Markerpräzision (an zelltypspezifische Oberflächen-Eiweiß-Signaturen als Rezeptoren andocken) könnte der Ersatzpfad vermutlich vorübergehend entfallen, womit es kurativ behandelbar wäre. Der Körper kann defekte Zellen killen, wenn es die Immunabwehr durch Antikörper erfährt. Die Entwicklung wird massiv stranguliert, weil fast alle Menschen anspruchsvoll studieren könnten.

Die entsetzt reagierende Ärztin: "Es zerstört sein Leben. - Es hat Neutronenquellen gegeben."
Sie sagte auf meine Frage, ob man einen mir entnommenen intakten und defekten Zentrozyt im Labor voneinander unterscheiden kann: "Nein, dazu müsste man die Chromosomentranslokation aufdröseln."
"Rötung unter der rechten Ferse" (Arztbrief 2018), weil sie ebenfalls im Einwirkungsbereich des Deckengeräts war.
Der rechte Fuß stand im Schuh direkt neben dem Fußpodest. Nachweis durch Genom-Sequenzierung aus Fußveränderungen?

nhlinfo.de -> "Die Entartung der Erbsubstanz kommt aufgrund äußerer Einflüsse zustande."
Chromosomentranslokation durch Fremdeinwirkung während der Zellteilung:
Pestizide, Herbizide, weitere aggressive Formen von Chemikalien, Chemotherapien (wegen Entwicklungsverhinderung leider nur in seltenen Fällen wie bei mir vermeidbar) und (bei mir hochradioaktive) Bestrahlung.
Vermutlich in dem Zusammenhang ist Paul Allen 2018 gestorben -
wegen der Behandlung seines 1983 diagnostizierten Hodgkin-Lymphoms.
In den USA gibt es viele Klagen vor allem zu Glyphosat.
Aus dem Diagnosestadium sollte sich jeweils das Verursachungszeitfenster ermitteln lassen.

Dieser jetzt nicht mehr mit Pilz befallene Nagel und der Nebennagel sind massiv verkrümmt.








   1 die Lebenszerstörung
  2 das Sozialgericht in Nürnberg
schreibt 2013 zu in dem Jahr 11 mal Rituximab im Abstand von 3 bis 4 Wochen (wirkte wie ein Jungbrunnen, während vermutlich Killerzellen wie feinster Sand durch das Gehirn und den gesamten Körper rieselten, am Hals prickelte es kitzelig), wofür mich die Hämatologin flankierte (auch für danach 9 weitere Rtx-Infusionen):
"Im Frühstadium der lokal begrenzten Krankheitsformen können etwa 50 % der Patienten geheilt werden. -
Das Gericht geht daher von einer schweren Krankheitsform aus, die das Leben des Klägers bedroht. -
In Anbetracht des Behandlungsverlaufs geht auch das Gericht davon aus, dass eine Weiterführung der Therapie notwendig ist, eine Umstellung auf längere Applikationsintervalle würde dementsprechend das Risiko einer weiteren Progression der Erkrankung erhöhen. - Therapiealternativen sieht das Gericht hier nicht. -
Es gilt die Schutzpflicht des Staates für das Leben aus Art. 2 Abs. 2 Satz 1 GG."
Art. 2 Abs. 2 Satz 1 GG: Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.

Seine Schutzpflicht ist mir durch medizinisch geschädigte Erbsubstanz verweigert: mein Leben wird seit etwa 35 Jahren zunehmend zerstört und immer weiter bedroht. Die klinische Einwirkung wurde 1968 staatlich ermöglicht und verschwiegen.

2014 ein medizinisches Sozialgerichtsgutachten über mich, wozu ich nach Nürnberg in eine Praxis einbestellt wurde: regelmäßig tödlicher Verlauf, höchstes Stadium überhaupt, höchste Risikogruppe, auf 15 % Anteil geschätzte aggressivere Unterart der Zentroblasten. Der Gutachter schreibt, ich sei „auf die "Bestrahlung" fixiert“. Sie fixiert vielmehr mein Leben auf den zerstörenden Befallsaufbau ihrer B-zellulären Verbrechensprodukte, die mir Foltermord durch Organbefall androhen – z.B. Resistenzentwicklung. Die aggressivere Unterart wurde 2012 in einem Exzidat aus meinem damals rötlich geschwollenen Oberkörperbereich diagnostiziert.
Ein Arzt sagte mir: „Sie werden nicht alt.“

Staatliche Einrichtungen verweigern den Einwirkungsnachweis in den Fußveränderungen: DNA-Analyse und Epifluoreszenz.
Genetischer Fingerabdruck der Strahlenquellen durch ihre Labor-Einwirkung in entsprechende menschliche Zellen?
Das Institut für Rechtsmedizin weist mich ab. Sein Leiter: "Es interessiert mich nicht."
   2 das Sozialgericht in Nürnberg
  3 Kontaktaufnahmen erbeten
Infos zu den behördlich vertuschten klinischen HRQ bitte an w.koebler@arcor.de
Telefonisch bei dem Landgericht Nürnberg: "Sie hätten  doch wissen müssen, wie gefährlich das ist."
Ein Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Nürnberg: "Ich lasse mich von Ihnen nicht erpressen."
Bei der Staatsanwaltschaft Amberg: "Ich bin nur die Registratur ... traurig, aber wahr."
Der dortige Leiter telefonisch: „Wenden Sie sich an das Ministerium, es ist erledigt.“ 
Es mauert wie er und hatte sich an mich zu wenden, damit ich nicht erledigt werde. 
Die StA erledigte ministerielle Weisungen. Der Landgerichtspräsident war Staatsanwalt.
Ein kath. Pfarrer in der Klinik St. Marien: "Ich verbiete Ihnen, hier noch einmal anzurufen."
Klerikalen Kreisen dürfte alles bekannt geworden sein.
Aus dem Stadtarchiv Amberg teilte man mir mit, die Klinik wurde von dort ausgelagert.
Ein Polizist sagte mir dazu: "Die da oben machen sowieso, was sie wollen."
Melanie Huml als ehemalige bayerische Gesundheitsministerin: „Neutronenquellen, wie sie von dem Petenten 
beschrieben werden, wurden in der Medizin nie eingesetzt. Sie hätten aus Strahlenschutzgründen auch nicht 
manuell bedient werden können. Nach den noch vollständig vorliegenden amtlichen Unterlagen hat 
das Klinikum Amberg im Jahr 1968 lediglich eine Kobaltbestrahlungsanlage betrieben. Darüber hinaus 
bestanden Genehmigungen zum Umgang mit Radium-226-Strahlenquellen, Strontium-90-Strahlenquellen 
und Yttrium-90-Strahlenquellen.“ Die ersten beiden Sätze sind gelogen.
Auch Ärzte und sonstige Angestellte konnten sich geschädigt haben.
Ein LMU-Experte in München lachte nach 90 Minuten am Telefon über Kobalt: "Das waren die wilden 60er."
Ein paar Monate später zu den HRQ: "Gehen Sie doch zum Psychiater" - aufgelegt.
Bei dem LKA München vor Jahren: "Wir kommen jetzt vorbei und sperren Sie in die Psychiatrie weg."
Dazu meinte man im Sozialgericht, es erinnere an den Fall Gustl Mollath.
Eine inzwischen in das OLG Nürnberg beförderte ehemalige Amtsrichterin in Erlangen warnte mich vor
einer Feststellungsklage, sagte mir wie der Kripoleiter Erlangen "es hat keine Neutronenquellen gegeben",
es werde mich "viele tausend € kosten" und wollte von mir die Rufnummer der behandelnden Ärztin.
Eine leitende OLG-Richterin war zuvor Generalstaatsanwältin und reagierte sehr abweisend.
Eine Rechtsanwältin teilte mir kostenlos mit, eine Feststellungsklage könnte mich 40 000 € kosten.
Die behandelnde Ärztin: "Es zerstört sein Leben. - Es hat Neutronenquellen gegeben." 
Aus der FAU hier: „In Erlangen hat es bei Siemens durch Neutronenquellen Tote gegeben.“
Siemens ist auch in Amberg angesiedelt. Ein kostenlos per Beratungsschein
konsultierter Anwalt schimpfte dazu auf die mir unbekannte damalige Bundeswehrklinik in Amberg.
 https://doris.bfs.de/jspui/bitstream/urn:nbn:de:0221-2012112610240/3/BfS_2012_SG-17-12.pdf  ->
"Ra-226 Neutronenquellen (Ra/Be) früher Medizin". "Das äußere Erscheinungsbild einer HRQ entspricht 
daher im Allgemeinen dem eines kleinen „unverdächtig aussehenden“ Metallstücks." Geheimhaltungsstufe 
"Verschlusssache - nur für den Dienstgebrauch" als Anweisung, Einwirkungsopfer uninformiert sterben zu lassen.
Vertuschung und Vorsorgeverweigerung ist behördlich organisierte Kriminalität.
Bei der UPD Nürnberg zu den HRQ: „Wir haben die Unterlagen geschreddert.“
Ein Bundestagsangestellter zu dem HRQ-Verbrechen: „Wenn es Ihnen hier nicht passt, können Sie doch auswandern.“
Damit kann ich die in mir medizinisch hergestellten defekten B-Zellen nicht zurücklassen. Es entschädigt mich auch nicht.
Regierungs-Beeinflussung von Richtern ist möglich, die zudem aus einem Regierungsbereich stammen können.
Die deutsche Justiz ist nicht unabhängig und wird von dem jeweiligen Justizminister eingesetzt und befördert.
Gewaltenteilung fehlt. Staatsanwälte werden Richter, ebenso Frauen.
Niedere Beweggründe: Staatsverbrechen vertuschen, lebenszerstörender Grundrechtsentzug. 
Sterbe ich daran, war es Mord, nicht nur fahrlässige Tötung - man nahm meinen Tod billigend in Kauf.
Die behandelnde Ärztin wusste es, also weiß es auch die Justiz.











   3 Kontaktaufnahmen erbeten
  4 Bayerischer Bürgerbeauftragter:
".... Wie ich den mir vorliegenden Akten entnehmen kann, haben Sie sich bereits im Jahr 2018 an meinen Vorgänger .... gewandt und bereits eine Antwort erhalten. Eine weitergehende Bearbeitung Ihres Anliegens ist mir jedoch aus denselben Gründen ebenfalls nicht möglich. Hierbei hoffe ich auf Ihr Verständnis. Dafür, dass Sie Aufarbeitung dieses Themas einmal abschliessen können und für Ihre Zukunft wünsche ich Ihnen alles Gute."

Meine Zukunft erfordert zur Aufarbeitung 6 Millionen € Entschädigung für das mir seit 35 Jahren als schwerwiegende Menschenrechtsverletzung lebenszerstörend zugefügte staatlich verankerte Medizinverbrechen.
Bis dahin bin ich in eine unzumutbare Lebensform gedrängt. Sie ist unvereinbar mit meinem Selbstbild und Selbstverständnis ohne Non-Hodgkin-Lymphom. Bei Familie bzw. Nachkommen wäre ich längst weg. Das Verbrechen hat mir Autonomie entzogen, was durch Entschädigung zu reparieren ist.
Vor Jahren wurde ich von einem Abgeordneten der Grünen und der CSU im bayerischen Landtag zu den Neutronenquellen telefonisch mehrfach heftig angebrüllt. Eine Frau der FDP sagte, mir wurde "viel Leid zugefügt".
Wieviele Tote erzeugten diese Neutronenquellen?
Da können Leichen im Keller liegen, der zum Tresor erklärt, verschlossen und politisch verplombt wurde.
Fehlende Gewaltenteilung beschützt das in meinem Fall mörderisch angelegte bayerische Staatsverbrechen.
Mir bekannt gewordene staatliche Kenntnisträger:
Klinikum, Gesundheitsamt, Staatsanwaltschaft, Landgericht und Stadtverwaltung Amberg/Oberpfalz.
Regierung der Oberpfalz und Gewerbeaufsicht Regensburg.
Gesundheitsamt, Justiz, Stadtverwaltung und Kripo Erlangen.
Justiz und Generalstaatsanwaltschaft Nürnberg.
LKA, Ministerien der Gesundheit, der Justiz und des Inneren in München.

Das Gesundheitsministerium: "Wir kennen Ihren Fall, belästigen Sie uns nicht mehr." Ihm war alles laufend bekannt.
Aus seinem Bereich erfolgte die klinische HRQ-Zulassung über die Gewerbeaufsicht Regensburg.

38 Jahre unbehandelter Befallsaufbau zerstört jedes Leben.
Das BVerfG verspricht eine alternative finale Option, die bisher politisch verweigert wird: "Die selbstbestimmte Wahrung der eigenen Persönlichkeit setzt voraus, dass der Mensch über sich nach eigenen Maßstäben verfügen kann und nicht in Lebensformen gedrängt wird, die in unauflösbarem Widerspruch zum eigenen Selbstbild und Selbstverständnis stehen." + "Das Recht auf selbstbestimmtes Sterben ist nicht auf fremddefinierte Situationen wie schwere oder unheilbare Krankheitszustände oder bestimmte Lebens- und Krankheitsphasen beschränkt. Es besteht in jeder Phase menschlicher Existenz."
Dabei geht es offenbar um Bilanzende urteilsfähiger Personen.
Verweigerung von Natrium Pentobarbital mordet Patienten grausam, die Todesfolter über Monate oder Jahre nicht wollen, im Interesse von Behandlungsprofiten.








   4 Bayerischer Bürgerbeauftragter:
  5 Ersatzpfad Zentroblast und Zentrozyt
Wirken angehäufte B-Zellen bei Corona als sogar variantenflexibler Schutzwall?














   5 Ersatzpfad Zentroblast und Zentrozyt
  6 Geschmackssinn seit August 2020 weg, Riechen normal. Erstimpfung erfolgte.
Zu Donald Trump: Corona-Tote wegen Verweigerung seiner Behandlung mit Antikörpern?
Sind Menschen mit der ihm verabreichten Therapie dennoch gestorben? Könnte sie die Sterberate reduzieren?
Zunächst erklärte man im tv, sie wurde angeblich wegen Nebenwirkungen gestoppt - ungewollte Komplikationen.
Als "Sonderbehandlung" (später im tv) allgemein nur zu teuer? Molekülermittlung durch Quantenrechner -> Nanobodies?

Wieviele Infizierte würden mit seiner Behandlung nicht sterben? Wäre sie ein Vorteil bei Nachwirkungen?
Gibt es Behandlungsunterschiede bei Privilegierten wie auch Boris Johnson?
Wird wegen fehlenden, prinzipiell aber vorhandenen Behandlungsmöglichkeiten gestorben, ist es Mord:
das Geld dazu ist nur in falschen Händen. Bei Impfdefiziten deutet es sich auch an.

Mein früher nie und jetzt seit Ende Juli vorliegender und dadurch von 74 auf 73 kg leicht verschlankender Geschmacksverlust könnte Corona sein. So gesehen könnte er gerne bis 70 kg andauern.
14 000 Schritte in 2 h ohne Anstrengung, gut für Kreislauf und Energieumsatz.
Die innere Abwehr sollte bleiben, von mir aus auch ohne Geschmack.
Am 28.04.20 erhielt ich eine Pneumovax 23 Impfung (vielleicht geisterte da was herum),
wie die Grippeschutz-Impfungen völlig nachwirkungsfrei.
Im August 2020 2 bis 3 mal je eine Aphte links und rechts an der Zunge war nach ein paar Tagen immer wieder weg.
Nach Monaten entsteht im Februar 2021 wieder eine Ahnung, wie es schmecken könnte.
Hoffentlich keine Kalorienzunahme. Geruchssinn und Mundraum normal.
Täglich 18 bis sogar über 20 h lang nichts essen ist sehr bekömmlich.
Auch im Mai 2021 ist der Geschmackssinn zu über 95 % weg, woran man sich aber seltsamer Weise gewöhnt.
Appetit ist da, fast leider. Riechen völlig normal. Rosinen sind minimal zu schmecken.
Orange und Apfel schmeckt nach nichts.

Presse zu Corona: B-Gedächtniszellen, B-Zellen als Schutzwall.
Sind viele sich ungebremst vermehrende ausdifferenzierungsunfähige chromosomentranslokierte periphere B-Zellen als Non-Hodgkin-Lymphome ein zudem sogar variantenflexibler Schutzwall?
Seit 2016 erfolgt keine Immunsupprimierung mehr.
Sind seit Jahren unbehandelte NHL-Betroffene an Viren oder speziell Corona gestorben?
Ich habe den Eindruck, 38 Jahre unbehandelter Befallsaufbau stärkte das Immunsystem, weil ich mich außer an 2010 problemlos verlaufene Noroviren (nur 3 Tage Dauerdurchmarsch) an keine Infektion oder sonstige Erkrankung der letzten 40 Jahre erinnere, war auch keinen Tag krank geschrieben.

BioNTech Erstimpfung und nochmal Zweitimpfung 6 Wochen nach der Erstimpfung erfolgte. Ab dem 15. Tag nach der zweiten Impfung voller Impfschutz , später Impfbooster: Auffrischungsimpfungen?

15.05.21 Corona Selbsttest negativ, nur ein oberer Streifen sichtbar. Nur Geschmack weiterhin weg, seit August 2020. Nicht vollständig bzw. schwankt zwischen 0% und 5 %. Riechen ok. Die Hoffnung auf Corona als Ursache schwindet, könnte aber stimmen.
80 bis 100 Gramm je einem derartigen Tag ohne Hungergefühl gesund abnehmen, könnte ich auch mal mitteilen.
Jetzt bei knapp über 72 kg. 69 kg als angestrebte Untergrenze. 1 kg je Monat oder sogar weniger genügt mir.














   6 Geschmackssinn seit August 2020 weg, Riechen normal. Erstimpfung erfolgte.
  7 Lifestyle auf ein höheres Zivilisationslevel liften.
Villen statt Slums, auch als Hochhäuser aufeinander gestapelt. Natürlich auch in D. Rechnergliedmaßen erübrigen Griffeleien. Arbeitsgesetzliche Verknechtung verankert Milieuschäden. Politisches Geschwätze unterstellt Fron erfordernde menschliche Dummheit. Diese Bürgerverhöhnung abstellen. Verlöhnerung ist Diskriminierung. Viele Milliarden Menschen mehr können anspruchsvoll vor allem MINT studieren. Es erfordert User Value aus wissenschaftlichen Netzwerken mit dazu eingebundenen Studiengängen. Digitalisierung, Forschung und Entwicklung stammt fast nur von Personen ohne eigenen Betrieb. Die alles beherrschenden Naturgesetze lassen sich grenzenlos einschirren. Die Erde als unsere naturbelassene Luxusoase. Dazu unbegrenzt Solarenergie aus dem All abschöpfen.
Wie viele Menschen sterben täglich an Not und Elend? Wohl vor allem wegen Krankheiten durch Medizinverweigerung, Drecksumgebung und gruseliger Ernährung. Darüber wird nichts kommuniziert. Verhungern ist auch grauenhaft, während in Villen super gelebt wird. Politik ist ein einziges Spaltungsverbrechen.
KI-Entwicklung wird global aktiv vielfältig betrieben. Doch die Entwicklung unserer NI wird in Gossen getreten. Ohne geistige Behinderung können alle anspruchsvoll studieren und unsere Entwicklung exponentiell voran bringen.

Sogar Altern wäre immer wieder heilbar. Es dann verweigern ist ethisch unvereinbar. Das Periodensystem laufend neu kombinieren, diese Moleküle vor Ort mit 3D-Druck in alle Gegenstände von Kleidung bis Jets umwandeln. womit Lieferketten entfallen. Auch alle Nahrungsmoleküle synthetisch herstellen. Alles emissionsfrei. Reproduktion minimieren. Ein atemberaubend höheres Zivilisationslevel hätten wir längst. User Value aus Netzwerkeffizienz als geistiges Eigentum aller Menschen, die keinen eigenen Betrieb haben - letztlich der gesamten Menschheit für einen Turbolift weg von links und rechts senkrecht nach oben. Muss nicht mehr gestorben werden und bleibt man frisch und gesund, ändert das unser elend bekanntes Menschheitsverhalten vollständig und dauerhaft. Es entsorgt tierische Relikte unserer Herkunft.

Alle geistig nicht behinderte Menschen sind talentiert. Wer das in Abrede stellt, verhöhnt Milieugeschädigte.
Sog. "Arbeitnehmer" versauen das Klima auch mit den Methoden, mit denen sie Fremdvermögen auftürmen. Deren Produkte können wiederum sehr schädliche Emissionen abgeben. Vorteilsnehmer emittieren gewaltig. Würden das alle Menschen tun, könnten wir längst nicht mehr leben.
Wird erkannt, wie wir stattdessen längst leben könnten, sollte das Herr&Knecht beenden. Dazu ist der Staat für den Bürger da, keine Obrigkeit sondern Garant unserer Grundrechte. Milieuschäden herstellen ist überall gesetzlich gewolltes globales Politikverbrechen, wozu die Staaten gegen die jeweils allermeisten Einwohner missbraucht werden. Milieugeschädigte studieren nicht, zudem sowieso nicht anspruchsvoll MINT, sie gehorchen Herren als den Planeten vermüllende und klimaschädigende Knechte. Ihre Nutznießer schädigen ihn in einem Ausmaß, das als Allgemeingut die Menschheit ermorden würde.
Wie kommt die Menschheit auf einen allgemein gleichwertig immer höheren Lifestyle? Niemals mit den heutigen Methoden des Einschirrens von Knechten. Doch auch der Politik in D ist das völlig egal. Die hängt im Mittelalter fest und blendet den Lifestylebedarf Verlöhnerungsgeschädigter komplett aus - im Interesse ihnen arbeitsgesetzlich zugewiesener hochemittiver Herren. Etwa 1.2 % deutscher Anteil an der Weltbevölkerung bewirkt letztlich Null. Wir müssen global denken und handeln. Selbst ein emissionsfreies D würde nichts ändern. Zunächst wäre die globale Emission vielleicht um 5 % reduziert, was aber schnell überholt wird, weil immer mehr Menschen anspruchsvoll leben wollen. Schon alleine in China droht eine Emissionsverdoppelung, damit sich das Regime halten kann.














   7 Lifestyle auf ein höheres Zivilisationslevel liften.
  8 Milieuschäden strangulieren die Menschheitsentwicklung durch Fron-Generatoren (Arbeitsgesetze).
Eine Professorin: "Die Intelligenz ist durch unsere Veranlagung überhaupt nicht determiniert.
Sie muss sich entwickeln, in Auseinandersetzung mit der Umwelt, durch die Erfahrungen,
die wir machen, durch die Übung in bestimmten Dingen, die wir haben.
So entwickelt sich dann die Intelligenz, im Prinzip über unser ganzes Leben.
"

Umwelt, Erfahrungen und Übung in bestimmten Dingen kommen zumindest die ersten 20 Jahre vor allem aus dem neuronal konditionierenden Milieu. Ist es ungünstig anspruchslos, kann sich die Intelligenz dennoch immer weiter entwickeln.
Dazu keine Milieuschäden weiterhin mit sich herumschleppen müssen.
Es geht nicht um indoktrinierte Lerninhalte sondern um die Priorisierung mentaler Areale und um deren Verknüpfung durch "Trampelpfade" (ein Experte). Alle geistig nicht behinderte Menschen können anspruchsvoll studieren und unsere Entwicklung mit voran bringen.
Ein derartiges Studium hat von der Allgemeinheit finanziert zu werden. Auch da keine Benachteiligung.
In den letzten Jahrhunderten wären wir Jahrtausende weiter gekommen (1.02^400: heute + 2700 Jahre),
über Jahrtausende trotz weit geringerer Population Jahrmillionen (1.005^3000: 3 Millionen Jahre). Zinseszinseffekt.
Viele Milliarden Menschen mehr können ohne Orchideenfächer anspruchsvoll studieren, damit Altern immer wieder heilen, während aus dem All von der Sonne unbegrenzt abgeschöpfte Energie verfügbar ist. Das uns durch Entwicklungsverzögerung entgehende Leben können sich auf Fron Abgerichtete kaum vorstellen, weil ihnen ideologisch implantiert ist, sie müssten dann ewig verknechtet arbeiten. Verlöhnerungsdiktatur.
Eine geeignete Wirtschaftswissenschaft fehlt global komplett. Arbeitsgesetze durch eine Anbieterrechtsordnung ersetzen. Es darf keine Wissenschaften bzw. Studiengänge und keine Gesetze geben, die Menschen diskriminieren.

Politisch sind "die kleinen Leute" gewollt, mit denen eine jeweilige "Klientel" bedient wird. Auch die deutsche Spaltungsdiktatur bedient ihre Klientel mit dadurch Milieugeschädigten, wobei Knechte schon immer stolz auf ihre Herren sind. Die Energieerzeuger setzen auch global alles daran, auf keinen Fall unbegrenzt viel Energie von der Sonne aus dem All abgeschöpft zu erhalten, weil es völlig außerhalb ihrer Geschäftsmodelle ist, wodurch auch sog. Arbeitnehmer ihre Lebensgrundlage zugewiesen erhalten. User Value durch wissenschaftliche Netzwerke mit eingebundenen MINT-Studiengängen wird auch politisch durch Arbeitsgesetze verweigert. Keine Orchideenfächer. Eine Anbieterrechtsordnung fehlt. Damit geht es um positive Rückkopplung von Anbieterertrag in Nachfragerkaufkraft ohne Auftürmung von Fremdvermögen. Es gibt keine nobelpreisfähige Wirtschaftswissenschaft. Aus den Konzernen stammt alles von Personen ohne eigenen Betrieb, auch von Zulieferern. Genau deswegen kann es User Value aus Netzwerkeffizienz samt Synergie geben, was keine Fron ist. Es ermöglicht und integriert auch Start-up-Erkenntnisse. Kommt Politzeugs mit "regulieren", will es Verlöhnerung indoktrinieren. Pures Mittelalter: "Leiharbeitskräfte", "Kohorten".

Stattdessen KI und Rechnergliedmaßen beliebiger Anzahl und Größenordnung, darunter fahrende LKWs sowie Jet-, Heli-, Auto-, Hochhaus- und Villenbauer. Sie können vorübergehend variable komplexe Skelette bilden, dazu geeignete Gegenstände wie kurze, lange, kleine und große auch mit Gelenken versehene Gestänge greifen, untereinander festhalten, weitere Gliedmaßen daran befestigen und wieder lösen. Lebewesen können das nicht, weswegen wir es uns noch kaum vorstellen wollen und stattdessen uns imitierende Roboter haben. Multitasking sich selbst laufend neu anordnender Skelette bis in den gesamten Außen- und damit verbundenen Innenbereich von dadurch erstellten Hochhäusern. Überall können weitere Gliedmaßen flexibel vorübergehend hinzugefügt werden. Es ist so komplex, dass Menschen damit nichts anfangen könnten. Ein Rechner"Gehirn" hat die Möglichkeit. Alles digitalisierend optimieren.

Als neuronale Plastizität anspruchsvollste digitalisierte Denkinhalte (wie hier Noten) komplex per Multitasking realisieren: ohne Lehrer Chopin Etudes herzklopfend schweißtreibend durchflutschen lernen. Trampelpfade priorisierter Areale. Dann ist man im an sich doof wirkenden Ing.-Studium in Mathe nach jeweils 15 Minuten verblüffend fehlerfrei fertig und verlässt gelangweilt den Hörsaal. Mit software aus erkannten und erfundenen Folgen und Reihen auch eigene Formeln algorithmisch explizieren und beliebige Abläufe digitalisieren. Leider erzeugen sie auch Herr&Knecht ("Finanzmärkte"). Die Naturgesetze lassen alles digitalisieren und (nano)robotisch realisieren. Jeder mental Unbehinderte kann es in sich entwickeln, anspruchsvoll klimpern eignet sich sehr gut. Naturgesetze und keine Orchideenfächer studieren, so unsere Entwicklung voran bringen. Es geht nicht um Politikpersonen sondern um das unbegrenzte Einschirren der Naturgesetze für ein immer anspruchsvolleres Zivilisationslevel.

Microsoft ist ein software-codiertes Betriebssystem für PCs. Unsere DNA ist das hardware-codierte Betriebssystem unseres Lebens, das wir mit Quantencomputern digitalisiert voll im Griff haben, laufend regenerieren und optimieren können.

"Elite" könnte man als Milieuschädiger erkennen: Fron-Vorteilsnehmer.
Fron verlängert bzw. vererbt (auch epigenetisch) dadurch genutzte Milieuschäden.
6 Jahre vor der Diagnose rief mich ein Politologe der sog. Arbeitsbehörde in Nürnberg an und sagte:
"Wir wollen mit Ihnen unsere Klientel nicht kaputtreiten, wandern Sie doch nach China aus."
In China gibt es sie auch. Die kommunistische Einheitspartei bewirkt dort viele €-Multimilliardäre, auch als Mitglieder, manchmal deren Bestrafung, wenn sie dem Gesamtkonzept nicht gehorchen, obwohl sie von der Fron-Diktatur schmarotzen.
"Sozialstaat" bezweckt Milieuschäden und daraus Vorteilsnehmer. "Sozial" bezweckt Mitleid mit Milieugeschädigten.
Damit verhindert er eine demokratische Entwicklung, auch durch verweigerte Gewaltenteilung.
Der Staat wusste auch, an der Fußeinwirkung kann man sterben. Er hat mir die Lebenszerstörung zugewiesen.

Die Naturgesetze und unser solarer Fusionsreaktor lassen sich grenzenlos und emissionsfrei einschirren.
Mit sauberer el. Energie völlig anderer Größenordnung ist das Periodensystem immer wieder neu kombinierbar,
weil Atome nicht verschleißen. Damit erfolgt kein Ressourcenverbrauch und kein Abwasser mehr.
Es erübrigt Lieferketten - nur mehr aus dem All Energie von der Sonne.
Auch alle Nahrungsmoleküle lassen sich durch Quantencomputer ermitteln, daraus synthetisch herstellen und vielfältig
schmackhaft verstoffwechseln. Dieser an sich paradiesische Wasserplanet wird unsere naturbelassene Luxusoase.
Laut Wetterbericht Dürreversiebenfachung bis Ende des Jahrhunderts wäre weg.

Unsere Zellen hätten wir als hardwarecodierte Roboter voll im Griff, auch Viren und Bakterien. Pseudoviren rollen über alle Zellen, docken zelltypspezifisch an und schleusen Nanobots als Entmüllungs-, Reparatur- und Optimierungskits sowie Telomere ein, was diese Zellen vorübergehend dagegen immunisiert. Das bewirkt keine Menschheit als eineiige Zwillinge, lach, weil es zudem individualisiert ist. Was sich für alle als besonders nützlich erweist, ist wunschgemäß generalisierbar. U.a. Trisomie, Progerie, Parkinson, MS und sonstige Erbkrankheiten bzw. Gendefekte werden sich herauswachsen bzw. genetisch eliminieren lassen. Krebs könnte sogar ohne Antikörper in jedem Stadium heilbar sein, wozu keine Zellen gekillt werden müssen. Chemikalien und Medikamente entfallen.
Frisch und gesund unbegrenzt lang leben: Evolution durch Zivilisation ersetzen. Nicht in die Keimbahn eingreifen.
Altern als heilbare Krankheit. Wer nach der Psychodroge Religion süchtig ist, wird es ablehnen, darf Sterben aber
niemandem zuweisen. Diese Menschen wollen ja ein ewiges Sein, sehen es oft sogar als Zweck ihres Lebens. Es lässt sich im Diesseits realisieren. Ein Jenseits wurde wohl bereits in unserer Urzeit aus Verzweiflung erfunden.
Auch nach sehr langem Leben Sterbewillige ermöglichen dann immerhin minimale Reproduktion.
Lustiger Weise kann man dazu nicht verlangen, du musst sterben, weil ich Nachkommen haben will. Lebensverlängerung hat Vorrang vor Reproduktionswünschen. Natürliche, über viele Jahrtausende evolutiv zufallsselektiert veränderte Menschheits-DNA überholen wir durch ihre fortlaufende Optimierung in uns, während wir frisch und gesund leben und alles weiter entwickeln. Wir greifen damit in den Quellcode unseres DNA-codierten Betriebssystems ein, was auch durch daraus resultierende und korrigierte Epigenetik immer anspruchsvoller und komplexer erfolgen kann. Selbstverständlich darf niemand dazu gezwungen werden. Sehr positive Resultate bei Nutzungswilligen dürften den allgemeinen Wunsch bewirken. Alles komplett digitalisiert voll im Griff haben befördert unsere Spezies auf ein noch unvorstellbar anspruchsvolleres Zivilisationslevel.

Es laufend exponentiell liften statt sich anzugiften oder Opfer mit "oben" und "unten" herunter
zu ziehen und zu Spekulationsobjekten zu erklären, was als "sozial" und "pluralistisch" bezeichnet wird.
Beginnend mit eigenen Villen statt Slums, auch als Hochhäuser aufeinander gestapelt.
Ein wie sein Vater als Amtsvorgänger ebenfalls öffentlich finanzierter und leitender milieuprivilegierter Physik-
Nobelpreisträger sagte: "Ich bin stolz auf unsere Bundeskanzlerin und auf unsere Politiker-Kaste."
Kasten, Stände, Pfründe, Posten, Klassen und Schichten spaltungszerklüften die Menschheit, was ihn bevorteilt. Klassenkrampf abstellen und Gezwergschaften entsorgen. Es geht um keinen Fond sondern um die Abschaffung der Fron. Netzwerkeffizienz als lebenslanger User Value statt Rente.
Wegen zugewiesener Fron kam ich erst 2006 auf die Ursache meiner Lebenszerstörung. In den 80ern von mir gewollte Selbstständigkeit mit Softwareentwicklung im Automatisierungsbereich war da befallsbewirkt bereits unmöglich.

Milieuschäden sind global politisch gewollt. Sie ermöglichen Machthaberschaft von Regimes.
Unser Sterben wegen Milieuschäden wird verdrängt oder ausgeklammert. Altern wäre heilbar. Politik sträubt sich.
Das ZDF schreibt zu Lottogewinn: "Mit dem Gewinn endet meist die Fron am Arbeitsplatz und das Leben in der
engen Mietwohnung."
Fron ist objektiv unvernünftig milieuschädigend, keine eigenverantwortliche Freiheit. Die grundrechtswidrigen Arbeitsgesetze sind Fron-Generatoren. Fron ist keine Freiheit des Individuums und verhindert Eigentum. Zudem wirkt sie wie Rassismus (vielleicht besser gesagt: ethnische Diskriminierung und ethnische Privilegierung) und erzeugt ihn.
User Value durch wissenschaftliche Netzwerke mit eingebundenen Studiengängen. Das ist Vernunft, absolut rational.
Lifestyle der Vermögendsten wäre damit längst emissionsfreies Allgemeingut.

Organdefekte würden - zudem bisher vielleicht unerkannt qualvollste - Spenden erübrigen. Grauenhaft, was Politgangs
der Menschheit zugunsten weniger antun, die deswegen auch selbst immer noch sterben. Diese Zeit könnte man später
als Massenselbstmord oder sogar Massenmord bezeichnen. Man ist in seinem Körper wie in einer Todeszelle
mit absehbarem und oft qualvollem Hinrichtungstermin eingesperrt. Wieso ist das der Menschheit egal?
Weil sie in Fron vor sich hin dümpelt und sich dabei sogar frustriert angreift?
Jenseitlereien werden immer unwirksamer, die den finalen Termin und den dann vorliegenden Zustand verdrängen lassen.
Stattdessen wird in Drogen und Alkohol geflohen, um gruselige Lebensumstände zu betäuben.
Gehirne in Rechner kopieren ist blödelnde Religionsnachfolge, lach.
Die Menschheit verdrängt die individuellen Hinrichtungstermine, indem sie sich angiftet und manchmal sogar bekriegt.
Wie unschuldige Häftlinge im Todestrakt, die wissen, nicht raus zu kommen. Da türmen sich Konfrontationen auf.
Durch ihnen per Fron beruflich zugewiesene Tätigkeiten erzeugen sie Spaltung und auch einen sog. "Klimawandel".
Die Zerstörung der Erde durch die Menschheit ist vermeidbar. Wer das nicht erkennt, steckt im Mittelalter fest.
Eine Rohstoffkette von Mars und Meteoriten zur Erde wird durch Solarenergieketten zur Erde unnötig. Irdische Lieferketten der Atome können entfallen, weil alles von überall her digitalisierbar und vor Ort laufend neu robotisch realisierbar ist. Robotik kann uns das Sonnensystem voll zugänglich und erlebbar machen, ohne uns damit zu gefährden. Quantenkorrelation könnte Zeitverzögerung der Datenübertragung erübrigen.

Fron-Tätige sind nicht "die Wirtschaft", obwohl fast die gesamte Forschung, Entwicklung und Fertigung von ihnen stammt. Perspektive der Menschheit: Fron beenden, damit das Zivilisationslevel liften. Es geht nicht um Gleichmacherei sondern um laufende Verbesserung der materiellen Freiheitsgrade individueller Selbstverwirklichung, ohne sie damit anderen einzuschränken. Vielleicht dämmert Joe Biden, dass er nicht mehr sterben müsste und in etlichen Jahrzehnten wieder wie 30 werden und bleiben könnte. Vermutlich möchten die meisten Frauen dabei durch DNA-Optimierung immer schöner werden. Ein Typ der Staatsregierung kam mir dazu mit "Zombie-Apokalypse". Staatsfunktionäre oder Staatsschmarotzer wollen alles ausschließen, was nicht in ihr spaltungsfanatisches Weltbild passt. Die wollen anmietbare menschliche Roboter, die verschleißen und zwecks neuen Robotern sterben. Das war schon immer gruseliger Menschheitsirrsinn. Zombie-Effekte des Gehirns kann es nach dem Tod geben, aber nicht bei der Verjüngung. Er verändert Hirngewebe zur Untersuchung im Labor, kann also fälschen (Gliazellen). Kryokonservieren ist hilflose Einbildung.
Wer begreift, wie wir längst leben könnten, schweigt lieber.
In einer globalen Irrenanstalt will man sich nicht als intakt outen.
Auf 3sat zu Rassismus: "Gibt es ein Patentrezept gegen Menschenfeindlichkeit?" Ja, Fron abstellen: es sind Formen der Ausgrenzung und Diskriminierung, keine Gleichberechtigung. Der Spaltung Ausgesetzte übertragen ihre Milieuschäden auf Nachkommen (legen sie ihnen sogar epigenetisch z.B. durch von ihnen eingenommene Medikamente, Drogen und Alkohol in die Wiege) und Mitmenschen auch anderer Ethnien. Statt Fron User Value.
Wer mit Menschen auf Mond und Mars und nicht mit eigenen Villen statt Slums daher kommt, hält seine Mitmenschen für Vollidioten. Auch der ÖRR blödelt dabei mit. Als ob ein paar Heinis klüger als Milliarden Menschen wären. Auch zur Digitalisierung individuelle Server nutzen und damit untereinander kommunizieren. Dazu braucht es keine Firmen sondern schon immer zu 100 % von Menschen ohne eigenen Betrieb entwickelte und gefertigte hardware und software.
Überall ist User Value möglich und politisch verweigert, weswegen wir auch noch altern und sterben.
Migration: Weltbürger können ihre Wahlheimat immer wieder frei wechseln.
"Spitze" und "Führer" sind Verdummungsresultate.
Energie-Verteuerung bevorteilt Vermögende, schafft ihnen mehr Handlungsfreiraum.
Stattdessen die Naturgesetze grenzenlos einschirren und die Menschenrechte garantieren.













   8 Milieuschäden strangulieren die Menschheitsentwicklung durch Fron-Generatoren (Arbeitsgesetze).
  9 Verteilungsirrsinn
Unsere Entwicklung wird stranguliert, weil für diese deutsche Verteilung Milieuschäden erforderlich sind. Auf dem 2. Teller von rechts dürfte es ähnlich zugehen. Dort sind viele Löhnernde Nutznießer anderer Verlöhnerter. Vermögensverteilung In fast allen anderen Ländern ist das noch grauenhafter bei zudem weit geringerem Ku­chen­durch­messer. Regimes be­die­nen ihre je­wei­lige Klientel mit vorsätzlich Milieu­geschädigten. Es stranguliert die Menschheits­ent­wicklung. Aus dieser Spaltungs-Zerklüftung resultierten schon immer Kriege. Je Nation vier oder fünf Teller mit höchst unterschiedlichen Kuchen­durch­messern auf 100 Personen skaliert offenlegen widerspricht wohl allem, was so samt Presse veröffentlicht wird. Politgangs wollen das sowieso nicht erkannt sehen, weil sie damit sich selbst und ihre jeweilige Ideologie in Frage stellen würden. Linke und Rechte garantieren es. Erinnert an das christliche Mittelalter. Es wird auch lustig als freiheitlich liberal bezeichnet. Das rechte Reststück gilt als "sozial", als ob diese milieugeschädigten Personen in Fortsetzung zu daneben zumindest geistig vollständig behindert wären. Von Psychodrogen Abhängige und Geprägte sehen es wohl als gottgegeben.
Null "Leistungsgerechtigkeit". Mit einer freiheitlichen Demokratie hat das nichts zu tun.
Wieviele Erden wären für den allgemeinen Menschheitslifestyle der Personen vor den beiden linken Tellern erforderlich?
6 bis 10? Wieso sollen aber alle anderen auf diesen Lifestyle verzichten? Überhaupt nicht, wie hier allgemein ausgeführt.
Transformation auf ein höheres Zivilisationslevel: unbegrenzt Solarenergie aus dem All abschöpfen.
Damit das Periodensystem immer wieder neu kombinieren, auch zwecks Nahrungsmolekülen. Lieferketten entfallen.
Man kann sich eindrücklich vorstellen, wie wir so emissionsfrei und ab da laufend immer anspruchsvoller leben könnten, wie massiv Milieuschäden unsere Entwicklung strangulieren.
D ist eines der reichsten Länder. In ärmeren Ländern bewirkt deren Verteilung dauerhaft Not und Elend bei absolut verheerenden Milieuschäden und daraus resultierenden Konflikten.
Wie viele (Zig)Millionen Menschen sterben jährlich daran? Es ist Auswirkung globaler Spaltungspolitik. Hinzu kommen noch angeblich 8 Millionen Tode p.a. durch Luftverschmutzung. Was durch Ernährungsschädigung erfolgt, wäre auch interessant.
Mit allgemeinem Lifestyle heutiger Methoden der Vermögendsten würde der Planet abrauchen.
Doch emissionsfrei ist er möglich und höchst erstrebenswert. KI könnte Verlöhnerung entsorgen helfen.
ZDF "Was hilft in der dritten Welt?", aber nicht nur bzgl. Corona: User Value aus Netzwerkeffizienz.
Globaler Politschrott stranguliert die Menschheitsentwicklung. Er verhindert ein längst mögliches atemberaubend höheres Zivilisationslevel, worüber sich die Medien ausschweigen. Was möglich wäre wird systematisch ausgeblendet.
"Arbeitnehmer" sind national und global als "Humankapital" gegeneinander eingesetzte Kostenfaktoren.
"Kosten bezahlen die Arbeitgeber": vielmehr wird zumindest fast alles von Personen erwirtschaftet, denen das nicht gehört.
"Industriearbeiter": durch Milieuschäden gegeneinander eingeschirrte Knechte.
Entwicklung und Fertigung stammen dort von Personen ohne eigenen Betrieb.
"Personalrekrutierungsmechanismen": grundgesetzwidrige Arbeitsgesetze durch eine Anbieter-Rechtsordnung zwecks User Value ersetzen.
"Bürgerliches Lager": alles Nichtbürgerliche entsorgen.
Die Menschheit hat ihren Intellekt für eine höheres Zvilisationslevel zu entfalten.
"Oben" und "unten" erzeugt Milieuschäden, vermüllt den Menschheitsintellekt.
Es geht um kein "oben" und "unten", sondern um das grenzenlose Einschirren der alles beherrschenden Naturgesetze.
Es bedingt User Value durch wissenschaftliche Netzwerke mit dazu eingebundenen MINT-Studiengängen.













   9 Verteilungsirrsinn
10 Beispiel Christentum als religiöse Psychodroge
Es stranguliert seit weit über 1000 Jahren die Menschheitsentwicklung:
Völkermorde vor allem von Ureinwohnern in Amerika, Rassismus, Sklaverei, Kreuzzüge, Kaiser, Könige, Fürsten, Herr&Knecht, Bedrohung und Ermordung Intellektueller, die auch medizinisch unsere Entwicklung voran bringen wollten. Seit Jahrhunderten könnten wir unbegrenzt Solarenergie aus dem All abgeschöpft haben und damit auf einem weit höheren Zivilisationslevel leben, dabei Altern und Krankheiten immer wieder heilen.
Religionen können in zumindest halbwegs harmlose Einbildungen mutieren. Erinnert an ursprünglich bösartige Viren, die nur mehr Schnupfen bewirken.
Auf ein Jenseits orientierte gutartige Mitmenschen (gibt wie mir gegenüber leider auch bösartige) wollen ja allgemein ein ewiges Sein. Es kann lebendig funktionieren.
 10 Beispiel Christentum als religiöse Psychodroge
11 Lösung aller Menschheitsprobleme
Mit unbegrenzt viel el. Energie ist alles von überall her digitalisiert dezentral ohne irdische Lieferketten herstellbar.
Menschen im All bringen uns nichts. Dort von der Sonne unsere Energie abschöpfen.
Das ist unser gemeinsames Menschheitsprojekt. Niemand türmt Fremdvermögen auf. Der individuelle Lifestyle ist laufend liftbar, ohne dabei andere zu diskriminieren. Eben beginnend mit Villen statt Slums. Man lässt sich durch high tech Eigentum generieren, das man an niemanden verkaufen braucht, weil es energetisch bewirkt jeder ermöglicht bekommt. Dazu in entsprechend naturwissenschaftliche Netzwerke geeignete Studiengänge einbinden und sie damit nutzen. Der Lebensverlauf ist die Einbringung des Intellekts zur Weiterentwicklung, weil nahezu alle Menschen anspruchsvoll studieren können. Unsere Zellen bekommen wir voll in den Griff. Erkrankungsursachen werden entsorgt. Je besser es uns allen geht, desto geringer ist der Hang zu totalitären Regimes. Sie werden durch Spaltungszerklüftung generiert und ernährt. Im Gegensatz dazu entsteht Weltbürgertum mit immer wieder frei wechselbaren Wahlheimaten, während man alles mit weiter entwickelt und lokal vor Ort mit realisiert. Dazu Software, KI und Robotik entwickeln, was sich daraus auch physisch selbst replizieren kann.
Den lifestyle auf ein gemeinsam immer anspruchsvolleres level liften bedingt zu Beginn die Priorisierung entsprechend benachteiligter Personen bzw. Haushalte, woraus global hervorragende Lerneffekte resultieren, die alles beschleunigen. Es minimiert Reproduktion, weil dadurch keine Knechte als Nachkommen für ihre Angehörigen eingeschirrt und mit Milieuschäden belastet werden.
Mit el. Energie lassen sich Moleküle auch für unsere Ernährung aus verbrauchtem Material plasmatisch zerlegt neu erzeugen, auch als Kleidung, über Häuser und Autos bis Jets unterschiedlichst drucken, während Robotik Robotik generiert. Für Ausfälle Energie laufend zunehmend als Wasserstoff speichern, wozu der Wirkungsgrad egal ist.
Je effektiver wir es nutzen, desto besser können wir es weiter entwickeln, weil damit unser Intellekt nicht mehr mit Primitivitäten belastet wird. Intellektuelle Entfaltung macht Altern heilbar. Niemand ist Nutzungssubjekt der Interessen irgendwelcher Vorteilsnehmer. Der allgemein zu erzeugende individuelle Lifestyle ist wissenschaftlich ermittelbar. Es geht keinesfalls um Gleichmacherei sondern um Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse, die laufend liftbar werden.
Der Wirkungsgrad von Energielieferketten aus dem All ist auch egal, weil es keine Begrenzung gibt. Natürlich kann er dennoch laufend verbessert werden. Das uns für die Energieabschöpfung umgebende All ist als riesiger Raum endlos nutzbar. Dort anfallender Schrott könnte Richtung Sonne beschleunigt werden, wo er aus der Nähe ihrer Oberfläche molekular oder sogar atomar ins All verteilt wird. Das wäre auch die Endlösung für Atommüll in beliebig kleinen Portionen.
Google: rail ins all beschleunigen, liefert Schienenkanone, Railgun, Weltraumschleuder. Damit hohe Berge schmücken, lach. Personen würden Schleim oder so. Statt an Astronauten und sperrige Satelliten hätte man schon immer daran denken sollen. Es ist wie dieses html mit FileZilla z.B. in einen Server in Texas kopieren, was wie mit dem Datei Explorer abläuft und nur bis zu 3 Sekunden länger dauert. Im All Teile robotisch beliebig zusammensetzen und ihnen Bewegungsenergie nachliefern. Expliziert man das, erkennt man, wie mittelalterlich wir vor uns hin dümpeln. Irdisch erzeugte Energie von Sonne, Wind und Wasser ist im vernachlässigbaren Promillebereich unseres Bedarfs. Die Sonne pustet nach allen Richtungen ins All. Nur ein winziger Hauch aus Richtung Erde liftet unser Zivilisationslevel in unvorstellbare Höhe. Zudem wäre Sterben weg. Worum wir uns bringen, sollte endlich begriffen werden. Weg mit Steinzeitdenken.

Emissionsfrei einen allgemein atemberaubenden Lifestyle generieren.
Dabei diesen Planeten zu unserer naturbelassenen Luxusoase gestalten.
Das soll offenbar kein Denkinhalt unserer Spezies sein, weil es bisher um das Einschirren menschlicher Roboter geht.
Die Herr&Knecht-Pandemie der Menschheit und ihren Arbeitsbegriff abstellen. Wer kein eigenes Unternehmen hat, ist kein Untermensch, kein Personal, kein Spekulationssubjekt. Hätte jeder seine eigene Klitsche, wäre das für unsere Entwicklung gruselig. Stattdessen User Value aus Netzwerkeffizienz als Synergie von Weltbürgern rund um den Globus. Bisher nur zu Corona für Impfstoffherstellung: "Wissen teilen". Genau das wird der Menschheit politisch verweigert. Die Naturgesetze beherrschen das Universum und lassen sich grenzenlos einschirren. Es wird nur systematisch ausgeblendet, um das Mittelalter immer weiter zu verlängern.
Viele Milliarden Menschen mehr könnten anspruchsvoll studieren, zudem keine Orchideenfächer.
Damit entfalten wir unseren Intellekt für ein heute noch unfassbar höheres Zivilisationslevel, während Altern immer wieder geheilt wird.
Wer trotz geistiger Nichtbehinderung meist milieugeschädigt nicht dafür studiert und es sogar ablehnt, ist Teil des Menschheitsproblems - neuroplastische Fehlkonditionierung. Doch ein US-Wissenschaftler erkennt: "Thinking will change your brain", ebenso die in 7 zu Beginn zitierte Professorin.
Menschliche Griffeleien werden durch Multitasking unterschiedlichster Rechnergliedmaßen beliebiger Anzahl ersetzbar. Für Handwerkliches vor Ort können sie vorübergehend anwesend sein.

Material für Weltraumlifte ist noch außerhalb unseres Entwicklungshorizonts. Dünne Stromseile für Solarenergie könnten bald möglich sein, wozu minimale geostationäre Abschattung im Äquatorbereich locker akzeptabel und in dieser Region vielleicht sogar gewünscht wäre. Natürlich HGÜ. Könnte aber wegen Wirbelstürmen und Entladungen nicht funktionieren, worauf in solchen Darstellungen seltsamer Weise kein Bezug erfolgt. Auch die Satellitenanzahl könnte es verhindern.
Was wäre, wenn die in Kernfusion geflossenen Mittel für aus dem All abgeschöpfte Solarenergie verwendet worden wären? Von dort zunächst auch nur minimal mehr Energie zurück als dafür verwendet, kann alles unbegrenzt vergrößern lassen, während es damit sowieso laufend optimiert wird. Sozusagen unendlich viel und daher saubere el. Energie entsorgt alle Menschheitsprobleme, bewirkt uns den Lifestyle dazu. Sein Mangel nährt Spaltungszerklüftung und deren Vorteilsnehmer. Stattdessen per User Value Netzwerke synergetisch diversifizieren.
Die Bürgerin bzw. der Bürger ist Souverän eines Rechtsstaats. Das existiert auch in D nicht.
Verlöhnerung deklariert Untermenschen, die zudem Fremdvermögen auftürmen.
Das Zivilisationslevel liften. Die Naturgesetze und keine Untermenschen einschirren. Arbeitsgesetze betrügen diese Menschen mit ihnen damit zugewiesener Fremdvermögensauftürmung. Alle Parteien wollen Verlöhnerungs-Milieuschäden zwecks Herr&Knecht.
Die Evolution basiert auf Killerei, wovon wir uns durch Zivilisation auch gegenüber Tieren völlig ablösen können.

Lustig zu "Fridays for Future": den lifestyle der meist vermögenden Eltern zum Allgemeingut erklären, wozu alle geistig nicht Behinderten studieren. Mit irdisch erzeugter Energie funktioniert das nicht, schon gar nicht emissionsfrei. Würden die ihre Erbschaftsanwartschaften an Elendsjugendliche verteilen, lach?
User Value aus wissenschaftlicher Netzwerkeffizienz mit dazu eingebundenen MINT-Studiengängen ist da wohl nicht zu erwarten. Den Energieverbrauch minimieren vergrößert nur das Elend. Vermögende benötigen für ihren Lifestyle immer mehr Energie, durch Elendszunahme erleichtert. Verknechtung ist der gemeinsame Grund des Menschheitselends.
Vermutlich also: Fridays for Future of our privileged Lifestyle.
"Sozial" will Knechtschaft bzw. Fron rechtfertigen. Das bezweckt der "Sozialstaat". Auch er stranguliert die Entwicklung extrem im Interesse vermeintlicher Vorteilsnehmer. Auch deren Leben ist deswegen nicht unbegrenzt verlängerbar.
Wir sind keine Tiere und benötigen deswegen keine Hierarchie. Die Naturgesetze mit User Value aus wissenschaftlchen Netzwerken und dazu eingebundenen Studiengängen grenzenlos einschirren liftet uns auf ein unserer Intelligenz angemessenes Zivilisationslevel. Tierisches Echo aus unserer Urzeit behindert massiv die Entwicklung der Menschheit. Je besser wir es erkennen, desto schneller funktioniert ein Turbolift nach oben. Niemand giftet sich an, alle nutzen ihren laufend optimaler entwickelten Intellekt. Politik "verdummt" systemisch. Löhnern ist nicht bürgerlich. Altern immer wieder rückgängig machen schützt vollständig vor dem evolutiv erzwungenen Sterben. Durch Rechnergliedmaßen über gelenkige Gestänge flexibel verbundene variable komplexe "Skelette" beliebiger Größenordnung kann es als evolutive Vorlage nicht geben. Roboter imitieren uns, was völlig unzureichend ist. Multitasking sozusagen unbegrenzt vieler "Hände" mit einem KI-"Gehirn" im Hintergrund, das selbst wiederum auf andere "Gehirne" zugreifen kann. Der zudem daraus resultierende Lernprozess lässt alles damit herstellen. Es entsorgt alle Denkeinengungen moderner Fron-Zuweisung. "Der normale Bürger", "die einfachen Leute" will Herrenmenschenunwesen rechtfertigen und zuweisen. Wer ohne geistige Behinderung unbedingt Fremdvermögen auftürmen will und das auch anderen als völlig normal unterstellt, ist milieugeschädigt und könnte studieren. Kein Orchideenfach, sondern vor allem MINT.
Orchideenfächer bringen unsere Entwicklung nicht voran.
"Klimaschutz" bedingt unbegrenzten sauberen Energiezugang.
Dazu fehlt jedes politisches Interesse, weil er Verlöhnerung entsorgt.
Es geht nicht um schulisch indoktrinierte Lerninhalte samt naiv verharmloster gruseliger Geschichte sondern als Beispiel um schweißtreibend herzklopfende Realisierung per Noten digitalisierter Denkinhalte mittels Multitasking aller Finger, dazu Chopin Etudes ohne Lehrer durchflutschen erüben. Sich auf Spielplätzen austoben will man damit nicht.
Der Sozialbegriff will Verknechtung. "Hart arbeitende Menschen" will Fremdvermögensauftürmung erzwingen.
Vielmehr sind Forschung und Entwicklung allgemein voran zu bringen, während wir damit unsere NI entfalten.
Ohne Verlöhnerungszuweisung können sich keine autoritär hierarchischen Strukturen etablieren.
Verlöhnerte sind nicht "die Wirtschaft", obwohl dort fast alles von ihnen stammt.
Den Begriff "Wachstum" durch "Zivilisationslevel liften" ersetzen. Damit entfallen Milieuschäden, ökonomische Spaltung, Emissionen und ökologische Zerstörung. Das Zivilisationslevel kennt keine Obergrenze, weil es die Naturgesetze und Energie aus dem All zunächst von der Sonne grenzenlos einschirrt, wozu man allgemein anspruchsvoll studieren kann, während wir Altern und Gendefekte in uns immer wieder heilen. "Arbeitnehmer" sind damit durch Digitalisierung laufend anspruchsvoller genutzte Gegenstände wie 3D-Druck das Periodensystem in sich unbegrenzt vielfältig kombinierenden Materials (Nahrungsmoleküle, Kleidung, Autos, Helis, Jets, Villen, Hochhäuser ... ) und Rechnergliedmaßen beliebiger Anzahl und Größen.
Es geht nicht um Ideologien von Parteien sondern um die materiellen Freiheitsgrade individueller Selbstverwirklichung, die sich laufend verbessern lassen, ohne sie damit anderen einzuschränken. Das geben die Naturgesetze grenzenlos her. Politisch erzeugte Milieuschäden behindern die intellektuelle Entfaltung der Menschheit.
Kein Gesetz darf verlangen, "Arbeitnehmer" sein zu müssen. Der Staat kontrolliert Bürger durch Arbeitsgesetze zwecks Fremdvermögensauftürmung. Herrenmenschenunwesen verknechtet. Befürworter nennen es "sozial". Stattdessen die Naturgesetze für ein laufend geliftetes Zivilisationslevel grenzenlos einschirren und dazu allgemein anspruchsvoll studieren. Milieubenachteiligte sind dazu ökonomisch zu unterstützen.
Zuweisung dieser Arbeitsgesetze bewirkt, eine sich heimtückisch aufbauende und wie bei mir fremdverschuldete Erkrankung erst kurz vor dem Tod zu erkennen. Es begünstigt die Kenntnisträger und Verursacher bei ihrer Verbrechensvertuschung.
Weg mit Arbeiterklassen-Irrsinn. Die Menschheit stirbt an der milieuschädigenden Politik. Verlöhnerte sind nicht "die Wirtschaft", obwohl fast alles von ihnen stammt: Forschung, Entwicklung und Fertigung.
Auch in D herrscht ein autoritäres Regime, das mein Leben zerstört, woran ich fast gestorben wäre.
Die Arbeitsgesetze erzeugen Not, was Vorteilsnehmern Vermögenszunahme bewirkt.
Es darf keine Pflicht geben, löhnern zu müssen. Plünderung von Lebenszeit ist grundrechtswidrig.
Neutralitätspflicht: niemand darf gesetzlich zum Nutzungssubjekt anderer Einwohner erklärt werden und deren Eigentum bedienen und erwirtschaften müssen.

Klimawandel-Folgeschäden können eine Anbieterrechtsordnung gesetzlich installieren und damit user value aus Netzwerkeffizienz beschleunigen. Global wird sie politisch verweigert, was BürgerInnen ohne eigenen Betrieb massiv diskriminiert und Milieuschäden generiert. Damit Energie aus dem All, Lifestyle Vermögendster als Allgemeingut und Altern heilen.
Verknechtung hetzt die Menschheit gegeneinander auf, erzeugt ethnische Ressentiments und stranguliert die Entwicklung.
Betriebe sind Gegenstände, die nichts produzieren. Robotik wird von Personen ohne eigenen Betrieb entwickelt, gefertigt und betrieben.
"Christlich" erinnert an eine "göttliche Ordnung", in deren Namen ermordet wurde und teilweise immer noch wird.
Verknechtung macht als daraus resultierende Milieuschäden wie Drogen süchtig, bewirkt Stolz auf Herren. So bekämpften sich Menschen in Kriegen. Es erinnert an gegeneinander agierende Raubtierrudel gleicher Arten, die sich erlegte Beute abjagen und Gegner aus ihrem Bereich vertreiben.
Längst hätten wir unbegrenzt saubere Energie aus dem All, um damit alle Atome immer wieder neu anzuordnen. Auch wir bestehen aus ihnen und wissen, dass sie über Milliarden Jahre laufend neu kombiniert wurden, was sie nicht veränderte. Der daraus resultierende allgemeine lifestyle ist außerhalb des Blickfeldes einengender und spaltungszerklüftender Politik, die als Normalität dargestellt wird.
Weltprinzip: Knechte einschirren, milieuschädigend manipulieren, obwohl nahezu die gesamte Forschung, Entwicklung und Fertigung von Personen ohne eigenen Betrieb stammt. Es stranguliert die Menschheitsentwicklung, während wir Jahrmillionen weiter sein könnten. Nahezu alle Menschen können anspruchsvoll vor allem MINT studieren, keine Orchideenfächer, weil nur wenige geistig behindert sind. Viele Milliarden mehr Menschen können es. Das Zivilisationslevel wäre atemberaubend höher, während wir frisch und gesund unbegrenzt lang leben. Das unter "Todesfälle verhindern" verstehen. Wie viele Menschen wurden durch Herstellung und Einwirkung der HRQ getötet? Zwar keine Impfpflicht, doch grundrechtswidrige Verlöhnerungspflicht. Die Alternative kann nicht sein, ein eigenes Unternehmen zu öffnen. Milieuschäden strangulieren die Menschheitsentwicklung.
Zusammenfassung:
Unbegrenzt Energie aus dem All.
Damit Atome emissionsfrei immer wieder neu kombinieren, auch alle Nahrungsmoleküle erzeugen.
Lieferketten entfallen. Alles digitalisieren und drucken, von Nahrung, Kleidung über Autos, Villen und Hochhäuser bis Jets. 
Mit Rechnergliedmaßen über gelenkige dicke, dünne, lange und kurze Gestänge flexibel verbundene variable komplexe 
"Skelette" beliebiger Größenordnung alles fertigen. Dafür gibt es keine evolutive Vorlagen. Sie erübrigen menschliche Hände.
Lifestyle der Vermögendsten als Allgemeingut. Verlöhnerung ist Diskriminierung. Derartige Gesetze sind grundrechtswidrig.
Unsere DNA als hardware-codiertes Betriebssystem des Lebens voll in den Griff bekommen, ohne in die Keimbahn einzugreifen.
Altern ab und zu rückgängig machen.
Den Bürgerinnen und Bürgern mit öffentlich rechtlichen Servern eigene Webseiten ermöglichen.
Viele Milliarden mehr Menschen können anspruchsvoll studieren. Dazu Milieuschäden kurieren.
Klima-, Regime- und Elendsopfer sind durch Entwicklungsverhinderung verursacht, die auch Kriege, Terrorismus und Rassismus bewirkt.
Synergie statt Konkurrenz: keine Knechte gegeneinander einschirren. Es darf keinen Zwang geben, fremdes Eigentum zu bewirtschaften.
Lifestyle der Vermögendsten als zudem emissionsfreies Allgemeingut. Dazu das Zivilisationslevel liften, den Intellekt entfalten.
Wer Verlöhnerungsideologie zuweist, hat noch nicht ansatzweise begriffen, worum sich die Menschheit bereits gebracht hat.
Keine Erpressung, Fremdvermögen aufzutürmen. Verlöhnerungsdiktaturen und deren Milieuschäden abstellen.
Paradigmenwechsel zu user value. Ihn verhindernde Politgangs(ter) begehen damit sogar Selbstmord.
Löhnerei gehört "auf den Müllhaufen der Geschichte" (ein Gezwergschafter zur Bahn, lach). Löhnern ist nicht bürgerlich.
"Sozial" bezweckt Mitleid mit Knechten. Dazu gibt es den Sozialstaat. Er unterbindet eine demokratische Entwicklung.

Evolution basiert auf Krepieren, hierarchischen Rudeln und Killerei zwecks selektiver Anpassung. 
Zivilisation kann entwickelte Spezies davon befreien.
Verknechtungsdenken will es unerkannt sehen. Es erklärt Menschen zu affenähnlichen Lebewesen als angemietete Roboter.
Über 99 % der Forscher, Entwickler und Hersteller sind Personen ohne eigenen Betrieb. User Value aus Netzwerkeffizienz optimiert es.
Sog. "Arbeitnehmer" sind nicht "die Wirtschaft", obwohl dort fast alles von ihnen stammt. Dieses Konstrukt belastet die Menschheit.
Es erzeugt unsere Entwicklung strangulierende Milieuschäden. Also: Arbeit ist Wirtschaft.
Verlöhnerung ist keine "Wertegemeinschaft" sondern ein Spaltungskonstrukt. "Schwache" und "Starke" verhöhnt Milieugeschädigte,
auch von ihnen finanzierter "reicher Subventionssegen" mit "nahezu paradiesischen Zuständen" (ÖRR-TV über "Kunst").
Eine Zivilisation ohne Verlöhnerung hätte es auch auf der Erde schon immer geben können. 
Wir sollten erkennen, wo wir damit heute wären.
Verlöhnerung ist keine Demokratie sondern ein permanenter Lockdown. 
Es vergeudet Lebenszeit zwecks Auftürmung fremder Vermögen und Erbgänge.
Ohne daraus resultierende Milieuschäden würden viele Milliarden mehr Menschen anspruchsvoll studieren.
Wir hätten unsere Zellen voll im Griff, auch Viren und Bakterien. Sogar das Altern wäre immer wieder heilbar.
Lifestyle Vermögender wäre längst Allgemeingut.
Die Naturgesetze grenzenlos einschirren, damit ein noch unvorstellbar höheres Zivilisationslevel generieren.








 11 Lösung aller Menschheitsprobleme
12 Grundrechte und behördlich ermöglicht bürgerliche Webkommunikation als Allgemeingut
Der Staat ist für die Bürger da. In ihm sind die Grundrechte garantierende Gesetze zu verankern, die niemanden bevorteilen oder benachteiligen. Gilt natürlich auch für Frauen und Zwischenformen. Niemand darf in Lebensformen gedrängt werden, die ihn anderen unterordnen. Es gibt kein Oben und Unten, keine Hierarchie. Wer das dennoch zuweisen will, verstößt gegen unsere Grundrechte, agiert illegal. Exekutive, Legislative und Judikative haben vollkommen getrennt zu sein. Kein Minister darf RichterInnen einstellen bzw. befördern. Öffentlich finanzierte Staatsverantwortliche sind Garanten grundrechtskonformer Gesetze, dürfen niemanden anderen unter- oder überordnen. Alle Menschen sind gesetzlich gleichwertig. Es geht um keine Gleichmacherei sondern um die materiellen Freiheitsgrade individueller Selbstverwirklichung ohne sie damit anderen einzuschränken.

Der Staat hat den Bürgerinnen und Bürgern in Fortsetzung zu Pass und Ausweis für jährlich 1 € etwa 5 Gigabyte abgesicherten Serverzugang und email Adressen zu geben. Statt viel Text kann man in emails links auf persönliche Webseiten übermitteln. Die können als html in Fortsetzung zum Dateiexplorer auf server kopiert und dort auch gelöscht werden. Dazu kann es ausfüllbare Vorlagen geben, was nur einen Editor erfordert. Die beliebig zu ändernden Textabschnitte sind dort klar zu erkennen. Ist der server defekt oder gehackt, hat man die Dateien zur Erneuerung daheim zur Verfügung. Per USB kann man immer wieder aktualisierte Datenträger vom Computer abkoppeln.

Emails mit links auf Webseiten wären nett, die zeigen, was wir erreicht haben könnten und wodurch es verhindert wurde.

Ohne Influencerei und ohne Follower könnte man sich über Webseiten austauschen, was keine fremden Texte einbindet.
Damit ist niemand für die Veröffentlichung extern zugefügter rechtswidriger Fremdtexte verantwortlich.
Man bräuchte nur die Webadressen interessanter Fremdmeinungen zwecks Austausch mittels Webseiten.
Social Media entfallen damit. Existiert dazu bereits was?
Die Presse ist auch kein Anhang von social media. Statt dortige Kommentare eigene Webseiten.
Ohne Werbung ebenbürtig werden. Bürgerliche Webnutzung.
Dazu könnte es auf sogar öffentlich finanzierten servern Rubriken zu Themen mit bürgerlichen Weblinks geben, die man dort einfügt und auch wieder entfernen kann. Das wäre Meinungsfreiheit im 21. Jahrhundert. 1 GB (1 Million kByte) kostet ein paar dutzend Cent, wäre etwa 10 000 mal Text dieser Seitenlänge hier (10 000 * 100 kByte) ohne Bilder. Das hat der Staat jeder Bürgerin und jedem Bürger samt Zugangsdaten zu garantieren.
Dort ist niemand Chef, der irgendwas moderiert. Entsprechende Bürgersendungen im ÖRR fehlen auch.
Bei ethnischer Diskriminierung oder sonstiger Bedrohung und Angriffen sind so nur die Seitenveröffentlicher verantwortlich.
Z.B. für meine Seiten bin nur ich verantwortlich. Wäre irgendwas rechtswidrig, kann man mir das sofort per email mitteilen, um es zu korrigieren.
Nicht nur Medienkonsum, sondern über eigene Webseiten kommunizieren. Das wäre jeder Politik wohl widerwärtig.
Auch dazu gerne Kontakte.

w.koebler@arcor.de
Dazu fällt mir ein, ich könnte ein vorlage.html zum Umbenennen zeigen, das man leicht selbst ändern kann, womit man eigene Inhalte wie hier darstellen und auf server laden kann. Dort oder zuvor kann man es in index.html umbenennen, womit der Filename im browser verschwindet. Es erfordert nur einen Editor zum Ändern des Textes und wohl am besten FileZilla.
Apache, PHP und javascript braucht man dazu nicht. Auch andere derartige Vorlagen wären interessant.
 12 Grundrechte und behördlich ermöglicht bürgerliche Webkommunikation als Allgemeingut
13 Zusatz zum Erstellen dieser Seiten bei Interesse:
Dieses html könnte tausende Seiten enthalten (z.B. 10 Menus wie "meine Lebenszerstörung" mit je untereinander 19 gelben Streifen und je oben beginnenden 19 Seiten) und ist so einfach wie ein Textfile zu handhaben. Klickfrei durchflutschen bzw. mit dem Cursor vorsichtig navigieren erübrigt unübersichtliche Klickerei. Auch bei abgeschaltetem Apache lässt es sich vom Datei Explorer in den Browser ziehen. Apache portable und PHP (inzwischen 8.0.6) generiert es im PC in nullkommanix. Erfordert kein Javascript. In denselben (beliebigen Sub-)Ordnern sind Bilder.
Seiten wie hier lassen von Browser-Web-Tabs (auch intern von Apache generiert) in php-files kopierte und dann dort mit dem cursor markierte Webadressen im Browser in neue Tabs ziehen und öffnen.
In Notepad++ als php-Text doppelt angeklickt öffnet sie im Standartbrowser.
Und Datei-Explorer-Adresse + *.php z.B. auf derselben php-Seite lassen sich in Notepad++ als "open file" öffnen.
Einfacher, übersichtlicher und schneller geht's nicht in zudem beliebigen Mengen nebeneinander und untereinander auf einer einzigen Seite wie hier.
Interne (localhost) oder externe Weblinks aus der im Browser geöffneten Webseite neben einen Browser-Tab ziehen.
Das geht auch in Notepad++: dort doppelt anklicken, startet den primären Browser:
http://localhost/wo auch immer auf der SSD/webseite.php ist natürlich kein gültiger link.
Aber z.B. https://newstral.com/ (ohne filename ist im dortigen server ein - wie bei mir ggf. umbenanntes - index.php oder index.html) kann man ja mal probieren: den link mit der links gedrückten Maus darüber fahrend hervorheben und bei erneut links gedrückter Maus neben einen beliebigen Tab im Browser ziehen.

Weblinks auf derselben Seite für "open file" (markiert und dann Rechtsklick) in Notepad++:
C:\wo auch immer\...\...\webseite.php öffnet es in Notepad++. Geht natürlich auch mit txt-files.

Ist wohl alles zu einfach, weswegen man selbst darauf kommen muss.

Mit php lasse ich mir Kommentarzeilen immer wieder neu generieren, die dort alle Seitennummern vor dem jeweiligen Textbeginn zeigen. Rufe ich die geänderte Seite mit localhost auf, muss ich sie Notepad++ neu laden lassen, was es dann verlangt, aber akzeptabel ist. Noch besser, die Seite aus dem Editor entfernen und unter "Datei" neu öffnen, wenn man sie editieren will. Einfügen neuer Seiten an beliebigen Stellen geht damit sehr einfach, immer wieder neu nummeriert und kommentiert. Bei mehreren Ausgangsmenus müsste ich mir mit php was einfallen lassen, weil dann dieselben Nummern mehrfach vorkommen. Geht aber sehr einfach: getrennte php-Abschnitte in demselben file, aber kein Bedarf.
Mit dem cursor vom Browser-Tab in den Datei Explorer geschobene weblinks sind files, in denen die Adresse des im PC gespeicherten icons liegt. Die kopiere ich jeweils in einen eigenen Sammelordner mit speziellen Namen, um es ähnlich wie hier bei vielfältig aufgefächerten weblinks mit anzuzeigen. Dort starte ich auch jede Menge mit icons versehener Programme, die im PC agieren. Inzwischen hunderte Seiten, txt-files lasse ich mit Notepad++ aufrufen, individuelle und generelle Zuordnung von Dateiendungen zu Aufrufprogrammen. Der Browser wird damit zum Superexplorer, der alles samt Desktop und Symbolleisten durchflutschbar zusammenfasst.
Portable Everything ist super, bringt *.efu-files in einem PC-Ordner zusammen, die jeweils Inhalte aller externen SSDs und HDDs (große und kleine) aus der Dockingstation (2 von oben her steckbar) und aus einer viele TB umfassenden USB-HDD inaktiv ruckzuck zeigen. Dazu hat ein externer USB-HUB 4 Anschlüsse. Diese efu-files benenne ich mit dem jeweiligen Datenträgernamen + seinem Inhalts- und Gesamtvolumen.
https://www.voidtools.com/forum/viewtopic.php?t=7337 -> How to combine (join/merge) multiple .efu file lists? -> MasterEFU.cmd fasst alle externen *.efu zusammen, geht auch als bat-file. Besser kann man die dazu unbenötigten Datenträger wohl nicht im Griff haben. Man sieht mit dupe: was darauf doppelt vorliegt. Jedes .efu tile hat bei mir einen den Datenträger, seine Größe und den verbrauchten Speicherplatz kennzeichnende Benennung, z.B. "4 TB Seagate Expansion Drive HDD 1260 frei 2370 GB.efu" oder "1 TB Samsung SSD 246 GB und 685 GB frei.efu". Man weiß immer sofort, was wo liegt. Alle paar Wochen gezielt aktualisiert. Beliebig viele abwesende Datenträger und deren jeweiliges .efu, auch durch das .cmd zusammengefasst, sind im PC sofort durchflutschbar.
Das .cmd liegt im Ordner der vielen .efu files und enthält als einzige Änderung "set EXE=C:\egal wo\everything.exe" (bei mir portable).
Generell alles portable freeware.
Ein DVB-S2 Stick bringt die Astra Schüssel über USB sehr gut mit DVBViewer zum Umschalten und Darstellen des EPG in den Browser. Meist ist das kleine Guckfenster an. Von ÖRR-HD-Sendern aufgenommene Filme können jeweils über 10 GByte beanspruchen, werden aber kaum jemals geguckt, weil im PC oder Notebook und auch bei Astra viel los ist.

DSpellCheck ist für Notepad++ (bei mir ebenfalls portable) gegen Rechtschreibfehler sehr nützlich.
Das genügt mir für Webseiten und superschnellen Zugriff auf alle auch externen Files: httpd-2.4.48-win64-VS16.zip, php-8.0.7-Win32-vs16-x64.zip, FileZilla_3.54.1_win64.zip, npp.8.0.portable.minimalist.x64.7z, Everything-1.4.1.1009.x64.zip. Oder die jeweils neueste Version.















 13 Zusatz zum Erstellen dieser Seiten bei Interesse:



                           Die Webseite ist klickfrei.
						   
                           Bitte mit dem cursor auf den aufgeblendeten textfreien linken kurzen hellen Streifen fahren.
Free Web Hosting